Alle Pick-up...

...auf einen Blick

Der Pick-up mit ebener, offener Ladefläche ist ideal für alle, die mehrere Mitarbeiter sowie Material in einem Wagen transportieren wollen. Wir beraten Sie gern zu unseren attraktiven Service- und Inklusivleistungen.

Inklusivleistungen

...auf einen Blick

  • Wartungsdienste
  • Verschleißreparaturen
  • Reifen
  • Haftpflichtversicherung
  • Ersatzwagenservice
  • Rundfunkbeitrag
  • Haftungsreduzierung
  • Hol- und Bringservice
  • Unfallverhütungsvorschriften (UVV)
  • 24-h-Notdienst
  • Fahrzeugmiete
  • KFZ-Steuer

Jetzt anfragen

Gerne beraten wir Sie persönlich

Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

Der Pick-up ist Ihr Partner fürs Grobe

Große Ladefläche, breite Fahrgastzelle: Beim Pick-up denken wir spontan an schwere Arbeiten in unwegsamem Gelände. Doch die Zeit der klapprigen Pritschenwagen ist vorbei: Ein moderner Pick-up ist nicht nur ein kräftiges Arbeitsgerät, sondern bietet auch überraschend viel Komfort in der Einzel- oder Doppelkabine.

Auch preislich macht sich der Offroad-Profi bezahlt: Im Vergleich zu anderen Geländewagen oder SUVs punktet der Pick-up mit einer oft besseren Laufleistung. Hier lässt sich mit einer Investition langfristig bares Geld sparen. Vor allem asiatische Hersteller bieten verlässliche Pick-ups zu günstigen Preisen an. Im höherwertigen Segment zählen hingegen europäische Marken zu den Favoriten, die mit mehr Nutzlast, angenehmem Fahrgefühl und moderner Technik punkten.

Arbeitswagen mit Offroad-Qualität

Die großen Stärken des Pick-ups sind unbestreitbar seine Geländetauglichkeit und die enorme Ladefläche. Letztere kann je nach Modell deutlich über zwei Meter lang sein und beeindruckend große Frachten transportieren.

Auch eine zulässige Nutzlast von über 1.000 Kilogramm ist bei den Geländewagen keine Seltenheit. Das alles leistet der Pick-up bereits ohne zusätzliche Zuglast. Rechnet man außerdem noch eine Anhängelast von rund 3.000 Kilogramm hinzu, wird die Überlegenheit des Pick-ups als Nutzfahrzeug deutlich. Manche Fahrzeuge aus höheren Klassen haben sogar noch mehr zu bieten: Ein gutes Beispiel ist der Ford Ranger, der zu seinem Eigengewicht bis zu 3.500 Kilogramm Anhängelast schleppt.

Ford Ranger

Viel, viel Platz im Pick-up – nicht nur für die Fracht

Für seine enorme Ladefläche ist der Pick-up bekannt. Allerdings achten die Hersteller längst auch auf den Fahrkomfort und das Handling ihrer Nutzfahrzeuge. Es gibt klassische Modelle mit Einzel- oder Anderthalbkabine, aber auch geräumige Fahrzeuge mit Doppelkabine. Hier finden je nach Modell bis zu sechs Personen in der Fahrgastzelle Platz.

Klar: Das Feeling eines Geländewagens bleibt auch bei neueren Fahrzeugen erhalten. Allerdings sorgt eine moderne Federung heutzutage für deutlich mehr Fahrkomfort: ein wichtiges Kriterium beim Fahrzeugkauf. Noch ein angenehmer Vorteil: Die geräumige Ladefläche des Pritschenwagens lässt sich nach jedem Einsatz kinderleicht reinigen, während die Fahrgastzelle sauber bleibt.

Ab ins Gelände: Pick-up schlägt SUV

Wenn Mensch und Fracht durch unwegsames Gelände sollen, braucht es einen waschechten Geländewagen. Moderne SUVs bringen zwar einiges an Motorleistung auf, im freien Feld triumphiert aber der Pick-up! Bei neueren Modellen gehört der Allradantrieb zum Standard: Je nach Fahrzeug und Hersteller ist ein permanenter oder zuschaltbarer Allradantrieb möglich.

Die klassische Bauweise von Pick-ups ist ein Leiterrahmen mit starrer Hinterachse, der Fahrgastzelle und Ladefläche trägt. Das macht die Pritschenwagen auf unwegsamem Gelände besonders robust. Selbst ein festgefahrener Pick-up hält den Arbeitsablauf nicht lange auf: Da Kabine und Ladefläche von einem soliden Leiterrahmen getragen werden, kann der Pick-up auch am Rahmen wieder befreit werden. Das bedeutet weniger Gefahr für die Karosserie – selbst wenn es im Gelände mal grob zugeht.

Top